Unsere Rassen

Der Irish Red Setter


Der Ire ist kein unterwürfiger Knecht, es kann schon vorkommen, dass er hin und wieder eine eigene Meinung hat. Er ist aber keineswegs starrsinnig, wie er oft bezeichnet wird. Er will nur geführt werden. Dann ordnet er sich bereitwillig unter und ist der beste Partner, den man sich nur vorstellen kann. Will to please – das ist sein Motto. Die Entwicklung des Irish Setters vollzog sich ausschließlich in Irland. Er entwickelte sich vermutlich aus dem rot-weißen Welsh Springer Spaniel und dem Irish Water Spaniel, dem er wahrscheinlich auch seine Einfärbigkeit verdankt. In seinem Setter-Buch schreibt der Amerikaner Robert Gannon: „ ... Irish Setter sind nicht nur stattliche, ausgeglichene Hunde, sie sind wunderbare Kameraden, geben gute Jagdpartner ab für die Männer und sind tüchtige Hausbeschützer für die Frauen; den Kindern sind sie gutgelaunte, übermütige Spielkameraden. Sie leben lange, sind sanft und liebevoll. Sie haben ausgezeichnete Manieren und sind intelligent genug, ihren Platz zu erkennen – den Platz im Haus und den im Feld.“ Diese wenigen Sätze sagen eigentlich alles über die Vielseitigkeit und Begabung des irischen Setters. Als Jagdhund zeichnet er sich aus durch seinen bedingungslosen Einsatz in Feld, Wald und Wasser.

FCI Gruppe 7 – Sektion 2: Britische und Irische Vorstehhunde – 2.2 Setter
FCI Standard


MITGLIEDSANTRAG

Sie möchten gerne dem Verein der
Setter- und Pointerfreunde Österreichs beitreten?

weiter zum Mitgliedsantrag


NEWSLETTER

Sie möchten gerne über Welpen-
einträge und Ausstellungsergebnisse
informiert werden?

Newsletter-Anmeldung


LINKS

Besuchen Sie die Internet-Auftritte von
Verbänden und befreundeten
Vereinen.

weiter zu den Weblinks